Infos und News zum Buch 'Schweiz extrem Band 1 2003'

Infos zu den Gebieten

5 Elsigen
Elsigen
2.8.2017 –  Andi Mürner hat rechts von «Grosser Wahn» eine neue Linie eingebohrt und geklettert: «Tangram» erfordert Präzisionsarbeit mit Händen und Füssen und checkt bei 8c ein. Die Schwierigkeit besteht aus einer kurzen, sehr fingerlastigen Einzelstelle. 
 
Neutour von Andi Mürner zwischen «Amulett» und «Grosser Wahn»: «Madiba» 7b+, lustiger Mantle am Schluss.
 
«Gamba gamba» (Einstieg «Kampf der kleinen Köche», dann rechts), Neutour von Sandro von Känel, Bewertungsvorschlag 8a.
 
Urs Lustenberger und Hannes Grossen haben die Route «Tanz zum Himmel» (7c+) saniert!
 
Schon wieder eine Neue in Elsigen: «Cygnus» heisst die neuste Kreation von Andi Mürner. Sie beginnt etwa fünf Meter rechts von «Karussell» im vordersten (linken) Sektor. Die Schwierigkeit dürfte um 7c(+) sein (grössenabhängig). 
 
Andi kletterte das Projekt zwischen «Poker» und «Rapid». Die ziemlich kurze, boulderartige Route heisst «Sprint» und die Schwierigkeit (Einzelstelle) bewegt sich um ca. 8a(+).  
 
Das Projekt «Lothar» wurde durch Andi Mürner befreit. Mittlerweile wurde die Route mehrmals wiederholt, die Schwierigkeit dürfte etwa um 8a sein...
Rechts davon hat er dem «Gammler» einen neuen Ausstieg verpasst, Bewertungsvorschlag 8b. Topo
 
Anpassung der Schwierigkeit: 
- Route «Silla» mit Einstieg links 7b
- Route «Gastspiel» dürfte wohl eher um 7c sein

7 Wildi
 
21.7.2015 – Nicolas Hojac konnte mit «Wild Life» eine neue Linie erstbegehen. Die Route startet ca. 10m rechts von «Las la sy» und checkt bei ca. 8a ein.
 
Verschiedene Varianten der Routen «Mars» und «Freudeschrei» Topo

8 Ueschenen
 
7.7.2017 – Hanspeter Trachsel, Franz Baumgartner und Brecht Wandfluh haben die «Graue Wand» saniert. Die Route kann nun ohne zusätzliches Absicherungsmaterial geklettert werden (gut+). Das Material für die Sanierung wurde durch den Verein Rebolting finanziert. Topo
 
25.7.2014 – Neuer Sommer-Klettergarten von Stephan Siegrist und Andi Mürner Topo
 
Hans Grossen und Hanspeter Trachsel haben die Route «Obelix» (6a+) von Res von Känel und Koni Hari aus dem Jahr 1980 saniert. Topo

11 Gehrenen
 
12.7.2016 – Projekt befreit: «Big John» wartet mit coolen Zügen an Slopern! 
 
Seite 46: Projekt Nr. 31 wurde durch Andi Mürner befreit: «Aerodynamik» 8a+/8b wartet mit
athletischen Zügen auf Wiederholer!

13 Lehn
 
10.11.2017 – Andi Winterleitner befreite sein Projekt: «Fado» zieht nach dem gemeinsamen Einstieg mit «Zentrifuge» und «Lotti» links weg und checkt bei 8c/+ ein! Ein weiteres Testpiece im Topgebiet Lehn! Topo
 
18.3.2017 – Jonas Allemann und Sämi Egli haben «Target» (8a) mit neuen Bolts ausgerüstet. Selbstverständlich war auch Chrigu Schlumpf wieder am Werk: «Rameli» (7a), «Wackelstein» (7a), «Papadopolus» (7b), «Bandit» (8b), «Kalimba» (7b), «Kurpfuscher» (7a) und «Vegi-Trip» (7a) sind komplett saniert! Links vom «Bandit» hat er zudem eine neue Linie eingebohrt (Projekt ca. 8b).
«Kurpfuscher» erhielt einen neuen alternativen Einstieg links vom Riss. Somit können «Kurpfuscher» und «Vegi-Trip» neu gleichzeitig geklettert werden :-) in «Kurpfuscher» wurde der Stand weiter nach oben gesetzt (Ausstieg auf Band). 
 
13.2.2017 – Schon wieder hat Chrigu Schlumpf Bolts ersetzt: «Galaxy» (7b), «Verlorene Welten» (7c), «Schiefer Turm» (6c), «Paranoia» (7c+), «Bifidus» (7a), «Kalif der Storch» (7b+) und «Califugo» (7b) sind komplett saniert!
 
23.11.2016 – Der Unermüdliche Chrigu Schlumpf hat mit «Bananarama» (7b+), «Bödeliblick» (6b+) und «Multi Müesli» (7a) drei weitere Klassiker saniert! «Target» (8a) hat er ausserdem einen neuen Stand versehen. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein...
 
3.5.2016 – Wieder war Chrigu Schlumpf an der Arbeit: Er sanierte «En Garde» (7b+), «Schiffbruch» (8a+), «Coup maison» (8a) und «Tig-Tag» (6c+). Letzteren beiden Routen fügte er jeweils einen neuen, eigenständigen Einstieg hinzu. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein... 
 
7.4.2016 – Chrigu Schlumpf hat die beiden Routen «Hot Tuna» (7c) sowie «Terra Inkognita» (8a+) saniert 
 
Neue Route im Sektor «Schweizerhalle»: «Bud Spencer» startet zwischen «Garfield» und «Schweizerhalle» und kreuzt «Garfield» auf halber Höhe. Die Schwierigkeit  bewegt sich um 8a, mit Einstieg «Garfield» um 7c+. In Gegenwand stehen gilt übrigens nicht..! Erstbegeher: Andi Mürner u. Sandro von Känel 2014
 
Auch Matthias Trottmann konnte sein Projekt links von «Hybris» klettern. Er bewertet die ausdauernde Neutour «Amber» mit 8c.
 
In der Route «Schweizerhalle» ist ein Griff ausgebrochen. Nun ist sie – verglichen mit den benachbarten Routen – wohl eher mit 7c zu bewerten.
«Fado» (8c/+) im Lehn

14 Neuhaus
 
16.5.2017 – Im Neuhaus brüten in den Löchern der Route «Grittibänz» zurzeit Vögel. Bitte verzichtet bis 1. Juni auf das Klettern der Routen «Na Dis Na», «Grittibänz» und «Breakdance». 
 
4.5.2016 – Chrigu Schlumpf hat saniert: «Räubereggä» (7b+), «Countdown» (7a+), «Don Guerra» (7a) und «Schützenfest» (7a)!

16 Lauterbrunnen
 
19.6.2014 – Alex Megos punktet «Fly» (20 SL, 8c) an der Staldeflue! Die Route wurde von 2006 bis 2009 durch Roger Schäli u.a. erstbegangen. Hier gehts zum Climax-Bericht.
 
8.6.2014 – Neue Route rechts von «Poebene» (gemeinsamer Einstieg): «Skyline» (40m) wurde durch René Mühlemann im Frühling 2014 eingebohrt und geklettert. Die Schwierigkeit schätzt er auf 8a+/b.

17 Hintisberg
Bitte benutzt den Parkplatz im Wald, wo sich auch das WC befindet! Danke

20 Cevi
Das Projekt links von «Jericho» wurde durch Thomas Schmid befreit: «Bunga Bunga» weist eine Schwierigkeit von 8b-8b+ auf (weitere Vorschläge sind erwünscht!)

«Rjoja» ist – verglichen mit «Jericho» und «Jammertal» – wohl eher mit 8b zu bewerten!

24 Engelhörner
Engelhörner
Achtung Wegelagerer an der Strasse ins Rosenlaui!!
Eine neue Zahlstation versperrt dem Autofahrer die Einfahrt ins Rosenlaui und verlangt eine Gebühr von 8Fr./Tag Dies muss aber nur bezahlen wer sein Auto im Rosenlaui abstellt (denn es handelt sich beim genauen Hinschauen um eine Parkiergebühr)!
Wer darum z.B. mit dem Auto zur Rychenbachalp hochfährt um den Weg zur Engelhornhütte zu verkürzen, muss hier NICHTS bezahlen, sondern nur wie gewohnt, die Taxe von 15Fr. für die Strasse und Parkplatz der Alp Rychenbach. Taxe Lösen entweder auf der Alp Rychenbach, bei der Abzweigung an der Brücke bei der Alp Gschwantenmad oder im Rest./Hotel Kaltenbrunnen.

Liebe Grüsse und einen tollen Klettersommer wünscht Euch
Patrik Müller, Lausen

29 Brigerbad
 
Jonas Schild befreit das Clean-Projekt im Brigerbad: «Hanuman» bewertet er mit 8b/+
 

31 Rawyl
 
24.6.2016 – Jonathan Siegrist knackte das alte Projekt links von «Cabane au Canada». Enstanden ist «Hyper Finale» (9a), ein 40m-Ausdauerbrett gewürzt mit knackigen Boulderstellen!
 
7.7.2014 – Ergänzungen von Bertrand Martenet (Bergführer aus Sembrancher):
 
- Sektor «Paradis/Cry Baby» Topo
- Sektor «Dégout et des couleurs» Topo 
- Sektor «Nuit Grave» Topo