Infos und News zum Buch 'Interlaken vertical 2013'

Infos zu den Gebieten

1 Dällenboden
 
6.5.2016 – Remo Lehmann befreite das Projekt links von der «Welle» (Nr. 4 im Kletterführer «Interlaken vertical»). «Jump and Run», 7b+ ist das Resultat! 

2 Neuhaus
 
23.5.2018 – Im Loch der Route «Grittibänz» brütet zurzeit ein Vogel. Bitte verzichtet deshalb bis zum 1. Juni auf das Klettern der Route. 
 
9.4.2018 – Chrigu Schlumpf war mit neuen Inox-Bolts, Bohrmaschine und Hammer im Neuhaus und hat folgende Routen saniert: Sprint, Chic, Drache, Firewall, Chamäleon, Klotho, Ornis, Mosaik, Lego ausgenagelt, Waldschrat, Steinwalzer, Aha (mit neuem Ausstieg), Fokus (mit neuem Ausstieg), Direkt, Option, Friends, Holzbock, Härzchäfer, Breakdance, Guggiföhn, Beauty, Meiegaager, Sans Soleil, Exkurs, Piz Januar ausgenagelt, Ufwärme, Echo (mit neuem Ausstieg), Stechpalme, Eiszapfen, C ohne C und Solitär. Die umlenkungen sind alle mit Fixe Inox Standketten mit Ring ausgerüstet. 
 
4.5.2016 – Chrigu Schlumpf hat saniert: «Räubereggä» (7b+), «Countdown» (7a+), «Don Guerra» (7a) und «Schützenfest» (7a)!

3 Lehn
 
22.8.2018 – Chrigu Schlumpf sanierte «Negrino», «Caruso» und «Topas»
 
9.4.2018 – Im April 2018 haben Fabio Willen und Sandro von Känel die Routen «Steinbruch» (7c), «Mission Kleopatra» (8a+, Direkteinstieg zu «Steinbruch»), «Avanti Dilettanti» (8a+) und «Meister Proper» (7b) saniert. 
 
8.4.2018 – Am 2. April gelang Matthias König der Durchstieg seines Langzeitprojekts. Die grandiose Linie zieht zwischen «Bad Boys» und «No Sika, no Crime» hoch und teilt sich den Ausstieg mit den beiden Routen. «Finit Infinity» checkt bei 9a ein. Die Schweiz ist um eine weitere Toproute im Highend-Bereich reicher geworden, bravo Matthias!
 
10.11.2017 – Andi Winterleitner befreite sein Projekt: «Fado» zieht nach dem gemeinsamen Einstieg mit «Zentrifuge» und «Lotti» links weg und checkt bei 8c/+ ein! Ein weiteres Testpiece im Topgebiet Lehn! Topo
 
18.3.2017 – Jonas Allemann und Sämi Egli haben «Target» (8a) mit neuen Bolts ausgerüstet. Selbstverständlich war auch Chrigu Schlumpf wieder am Werk: «Rameli» (7a), «Wackelstein» (7a), «Papadopolus» (7b), «Bandit» (8b), «Kalimba» (7b), «Kurpfuscher» (7a) und «Vegi-Trip» (7a) sind komplett saniert! Links vom «Bandit» hat er zudem eine neue Linie eingebohrt (Projekt ca. 8b).
«Kurpfuscher» erhielt einen neuen alternativen Einstieg links vom Riss. Somit können «Kurpfuscher» und «Vegi-Trip» neu gleichzeitig geklettert werden :-) in «Kurpfuscher» wurde der Stand weiter nach oben gesetzt (Ausstieg auf Band). 
 
13.2.2017 – Schon wieder hat Chrigu Schlumpf Bolts ersetzt: «Galaxy» (7b), «Verlorene Welten» (7c), «Schiefer Turm» (6c), «Paranoia» (7c+), «Bifidus» (7a), «Kalif der Storch» (7b+) und «Califugo» (7b) sind komplett saniert!
 
23.11.2016 – Der Unermüdliche Chrigu Schlumpf hat mit «Bananarama» (7b+), «Bödeliblick» (6b+) und «Multi Müesli» (7a) drei weitere Klassiker saniert! «Target» (8a) hat er ausserdem einen neuen Stand versehen. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein...
 
3.5.2016 – Wieder war Chrigu Schlumpf an der Arbeit: Er sanierte «En Garde» (7b+), «Schiffbruch» (8a+), «Coup maison» (8a) und «Tig-Tag» (6c+). Letzteren beiden Routen fügte er jeweils einen neuen, eigenständigen Einstieg hinzu. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein... 
 
7.4.2016 – Chrigu Schlumpf hat die beiden Routen «Hot Tuna» (7c) sowie «Terra Inkognita» (8a+) saniert 
 
Neue Route im Sektor «Schweizerhalle»: «Bud Spencer» startet zwischen «Garfield» und «Schweizerhalle» und kreuzt «Garfield» auf halber Höhe. Die Schwierigkeit  bewegt sich um 8a, mit Einstieg «Garfield» um 7c+. In Gegenwand stehen gilt übrigens nicht..! Erstbegeher: Andi Mürner u. Sandro von Känel 2014
 
Auch Matthias Trottmann konnte sein Projekt links von «Hybris» klettern. Er bewertet die ausdauernde Neutour «Amber» mit 8c.
 
In der Route «Schweizerhalle» ist ein Griff ausgebrochen. Nun ist sie – verglichen mit den benachbarten Routen – wohl eher mit 7c zu bewerten.

5 Harder
 
23.6.2018 – Pesche Wüthrich hat von 2017 bis 2018 die Routen am Harder saniert. Zudem kamen einige neue Linien hinzu. Topo 

6 Luegibrüggli
 
13.2.2017 – Einmal mehr rüstete Chrigu Schlumpf zwei Routen mit neuen Bolts auf: «Zauberformel» (7b) und «Dr Wäg isch wome geit» (6c, Verlängerung ca. 7c+).
 
23.11.2016 – Wieder war Chrigu Schlumpf mit Motorsäge und Bohrmaschine am Werk: Er sanierte alle Routen von «Schwedenbitter» bis «Mondfinsternis». Zur Route «Dr Wäg isch wome geit» (6c) bohrte er noch eine Verlängerung (ca. 7c+)! Ausserdem befreite er die Wand von Gestrüpp. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein...
 
24.6.2016 – Chrigu Schlumpf hat alle Routen von «Fetti Bossy» bis «Luegä, lose, loufe» saniert. Bolts by Filidor. Bitte lasst die schönen (und teuren!) Umlenkkarabiner in den Ständen hängen! Der Erschliesser wird euch dankbar sein...

9 Bire Beatenberg
Der Sektor «Wanderweg» wurde durch Rolf Fuess und Gefährten eingerichtet. Tamino Cordeiro sanierte die Routen. Der untere Sektor «Alpenkönigin» wurde durch Tamino Cordeiro und Gefährten eingerichtet.

14 Schwandfluh
 
11.11.2014 – Die Routen «Oldschool», «Partytiger» und «Mr. Köbele» wurden noch nicht rotpunkt geklettert. Sie dürften schwieriger sein, als im Kletterführer «Interlaken vertical» angegeben. Vorschläge bitte an info@filidor.ch! 
 

22 Wilderswil
 
7.6.2018 – Patrik Neukomm hat den Stand der «Milchstrasse» ersetzt. Die knüppelharte Route wurde dadurch nicht einfacher, dafür sicherer! Zudem sanierte und befreite er die zweite Seillänge von «Huebere». Diese bewertet er mit 7b/+. 
 
Links von der Route «Füürwärch» (6b) wurden zwei neue Routen eingebohrt. Die beiden Routen beginnen zusammen mit «Füürwärch» und sind 6a+.

23 Hintisberg
 
13.6.2018 – Felix Maurhofer und Raphael Schmid haben die Route «Tintangel» saniert.
 
Bitte benutzt den Parkplatz im Wald, wo sich auch das WC befindet! Danke

25 Flielewald
 
Neue Routen von Tom Ballard (Juli 2013) Topo

30 Lauterbrunnen
 
19.6.2014 – Alex Megos punktet «Fly» (20 SL, 8c) an der Staldeflue! Die Route wurde von 2006 bis 2009 durch Roger Schäli u.a. erstbegangen. Hier gehts zum Climax-Bericht.
 
8.6.2014 – Neue Route rechts von «Poebene» (gemeinsamer Einstieg): «Skyline» (40m) wurde durch René Mühlemann im Frühling 2014 eingebohrt und geklettert. Die Schwierigkeit schätzt er auf 8a+/b.

32 Gimmelwald
 
18.8.2017 – Wie euch sicher allen aufgefallen ist, stapeln sich in Gimmelwald die Seile. Viele davon werden nicht mehr gebraucht. Es ist wieder mal an der Zeit eine Aufräumaktion zu starten.
Bitte schreibt eure Seile mit Namen an. Unmarkierte Seile werden Anfang Oktober runtergetragen und in der Kesslergasse in Matten deponiert. Sie können bis Ende April 2018 abgeholt werden, danach werden sie entsorgt.
Es wäre wünschenswert, wenn alle ihr Material bis Ende Saison über den Winter runternehmen würden. In der neuen Saison kann das Material wieder deponiert werden. Dies würde helfen ein neues Anhäufen von unbenutzten Seilen zu verhindern.
Danke für eure Mithilfe und weiterhin viel Spass beim Klettern in Gimmelwald.

Seildepot: Chrigel Gross, Kesslergasse 2, 3800 Matten, 079 354 44 90 
 
10.9.2014 – René Mühlemann konnte zwei neue Routen erstbegehen: «Aktion Selektion» 8a+ (rechts von «Herkules») und «Blockbuster» 8a (rechts von «Slotmachine»)