Elsigen
2.8.2017 –  Andi Mürner hat rechts von «Grosser Wahn» eine neue Linie eingebohrt und geklettert: «Tangram» erfordert Präzisionsarbeit mit Händen und Füssen und checkt bei 8c ein. Die Schwierigkeit besteht aus einer kurzen, sehr fingerlastigen Einzelstelle. 
 
Neutour von Andi Mürner zwischen «Amulett» und «Grosser Wahn»: «Madiba» 7b+, lustiger Mantle am Schluss.
 
«Gamba gamba» (Einstieg «Kampf der kleinen Köche», dann rechts), Neutour von Sandro von Känel, Bewertungsvorschlag 8a.
 
Urs Lustenberger und Hannes Grossen haben die Route «Tanz zum Himmel» (7c+) saniert!
 
Schon wieder eine Neue in Elsigen: «Cygnus» heisst die neuste Kreation von Andi Mürner. Sie beginnt etwa fünf Meter rechts von «Karussell» im vordersten (linken) Sektor. Die Schwierigkeit dürfte um 7c(+) sein (grössenabhängig). 
 
Andi kletterte das Projekt zwischen «Poker» und «Rapid». Die ziemlich kurze, boulderartige Route heisst «Sprint» und die Schwierigkeit (Einzelstelle) bewegt sich um ca. 8a(+).  
 
Das Projekt «Lothar» wurde durch Andi Mürner befreit. Mittlerweile wurde die Route mehrmals wiederholt, die Schwierigkeit dürfte etwa um 8a sein...
Rechts davon hat er dem «Gammler» einen neuen Ausstieg verpasst, Bewertungsvorschlag 8b. Topo
 
Anpassung der Schwierigkeit: 
- Route «Silla» mit Einstieg links 7b
- Route «Gastspiel» dürfte wohl eher um 7c sein