Infos und News zum Buch 'Schweiz plaisir SELECTION 2012'

Infos zu den Gebieten

2 Tête de la Maye
Route «Tête de la Maye»: es fehlen die Schwierigkeitsbewertungen der SL 1: 5b und SL 2: 5c, 2 p.a. (6b+)

4 Tête Colombe

25.9.2014 - À nous la belle vie

5. Seillänge - den Riss weiter gerade hoch bis zu seinem Ende (bei euch als Variante 6a+ eingezeichnet) ist wesentlich leichter - max. 6a - (und auch logischer), als der Rechtsbogen (bei euch als Originalweg eingezeichnet ist - das ist wahrscheinlich 6a+). 
Ted

5 Tour de la Moulette

15.9.2014 - Der Zustieg in eurer Skizze ist nicht aktuell. Etwa 3 Kilometer vor dem Col de Granon zweigt in einer Rechtskurve links der Fahrweg zum Col de Buffére ab. Dieser Fahrweg ist eigentlich fast nur mit einem SUV befahrbar. Zudem gibt es ein Fahrverbotsschild und eine Schranke nach circa 800 Metern. Direkt vor der Schranke gibt es Parkmöglichkeiten für etwa 3 Autos. Die Schranke ist in der Woche manchmal offen, am Wochenende hingegen meistens zu (so unsere Erfahrung) - aber es gilt ja sowieso das Fahrverbotsschild. Folglich verlängert sich der Zustieg um etwas 3,6 - 4,4km (3,6 wenn man direkt vor der Schranke parkt, 4,4 wenn man direkt am Abzweig von der Straße zum Col de Granon parkt (zahlreiche Parkplätze), beziehungsweise circa 45 Minuten zu Fuss bis zum Ausgangspunkt Col de Buffére. Wir sind die Strecke zum Col de Buffére gelaufen und dann eurer Zustiegsbeschreibung gefolgt. Das würde ich jedoch nicht unbedingt noch einmal tun. Wesentlich schneller und schonender scheint mir die Anfahrt mit dem Mountainbike ab dem oben genannten Parkplatz. Dann zweigt man circa 500 Meter nach der Schranke links auf einen Fahrweg ab. Es ist der einzige Fahrweg, der abzweigt. Er ist relativ steinarm, führt bald an einem Schäferhüttchen vorbei und ist besser zu befahren als der Fahrweg zum Col de Buffére (sehr viele große Steine). Zudem spart man sich den weiten Bogen zum Col, sowie ein paar Höhenmeter Aufstieg zum Col und dann natürlich den Abstieg vom Col zur Tour de la Moulette. Man kommt etwas tiefer unterhalb der Tour de la Moulette auf einer Wiese (schöner Biwakplatz!) an. Dort kann man dann das Rad deponieren und ist in vielleicht 20 bis 30 Minuten am Einstieg der Routen.

Ted

6 Ailefroide
16.7.2018 – Das Topo der Route «Ecrin Total» im Sektor «La Poire» stimmt nicht ganz. Korrektur

23 Ueschenen
 
25.7.2014 – Neuer Sommer-Klettergarten von Stephan Siegrist und Andi Mürner Topo

25 Engelhörner
Engelhörner
 
Achtung Wegelagerer an der Strasse ins Rosenlaui!!
Eine neue Zahlstation versperrt dem Autofahrer die Einfahrt ins Rosenlaui und verlangt eine Gebühr von 8Fr./Tag Dies muss aber nur bezahlen wer sein Auto im Rosenlaui abstellt (denn es handelt sich beim genauen Hinschauen um eine Parkiergebühr)!
Wer darum z.B. mit dem Auto zur Rychenbachalp hochfährt um den Weg zur Engelhornhütte zu verkürzen, muss hier NICHTS bezahlen, sondern nur wie gewohnt, die Taxe von 15Fr. für die Strasse und Parkplatz der Alp Rychenbach. Taxe Lösen entweder auf der Alp Rychenbach, bei der Abzweigung an der Brücke bei der Alp Gschwantenmad oder im Rest./Hotel Kaltenbrunnen.

26 Steingletscher
12.8.2019 – Christof Klingler hat seine Route «Petra» an den Steingletscherplatten saniert. Damit hat sich die Anzahl Zwischensicherungen deutlich erhöht und auch die Linienführung wurde etwas optimiert (siehe Topo). Nicht saniert hat er die beiden letzten, nicht lohnenden Seillängen (Vegetation, gestuften Partien). Material: 13 Express, keine Keine/Camalots nötig, Absicherung «gut+». Topo
 

28 Handegg
 
22.8.2018 – Patrik Müller und Sandro von Känel haben das «Bügeleisen» auf der Handegg saniert. Absicherung «gut+», 14 Express, keine zusätzlichen Sicherungsgeräte erforderlich. Viel Spass beim Bügeln!

32 Eldorado
 
19.8.2019 – Neubau der Staumauer am Grimselsee. Das Grimsel-Hospiz bleibt während den Bauarbeiten geschlossen. Ebenso ist das Betreten der Staumauer während der Bauphase verboten. Der Zustieg zu den Klettergebieten erfolgt vom Parkplatz «Sommerloch».

41 Piansecco
 
11.9.2015 – In der Route «Ten Years After» am Poncione di Ruino fehlt beim ersten Haken das Plättli! 



 

47 Mattstock
 
28.9.2015 – Christof Klingler hat die Route «En andere Wäg» saniert. Alle Stände sind jetzt zum abseilen eingerichtet (50m für die 2. Seillänge). 10 Express reichen, Keile und Friends sind nicht mehr nötig (gut+). Damit sind jetzt alle Routen auf dem neusten Stand. Einzig zum Band mit dem Rucksackdepot fehlen noch 7m Kette, was die Sicherheit zusätzlich erhöhen wird, vor allem bei Regen.

52 Sciora
 
Nach dem grossen Bergsturz vom 23.8.2017 bleibt das gesamte Bondascatal und somit auch die Sciora-Hütte bis auf Weiteres geschlossen. 

53 Sasc Furä
 
Nach dem grossen Bergsturz vom 23.8.2017 öffnet die Sasc Furä-Hütte am 30. Juni 2018 wieder.